Als Madrina bin ich glücklich…

…mit meinen Kindern zu interagieren, und ihre Freuden und Leiden zu teilen. Ich liebe es jedoch generell mit all unseren Kindern zusammen zu sein, obwohl sich meine Aufgabe auf unsere „grossen Kinder“ beschränkt. Von den Kindern welche in meiner Obhut sind und ich natürlicherweise in engerem Kontakt bin, erfreut jedes einzelne meine Tage mit ihren Streichen, ihren guten Ideen, und den tiefgründigen Diskussionen.
Ich bewundere sie dafür wie sie sich täglich anstrengen bessere Schüler zu sein, bereit sind bessere Umgangsformen anzunehmen, und mich immer in ihre Spiele integrieren. Ich verstehe meine Arbeit als eine wunderschöne und bereichernde Erfahrung, denn ich lerne meine Kinder täglich besser kennen.
(Madrina Catalina)