Ein Sprichwort sagt…

MejoresAlumnos

… “Der Stolz kommt vor dem Fall”, deshalb benutze ich das Wort „Stolz“ sehr ungern, und dies vor allem wenn es sich dabei um unsere GUSANITOS handelt. Aber ich glaube in diesem Fall dürfen wir eine Ausnahme machen, denn mit Recht sind wir einwenig stolz auf unsere besten Schüler. Wenn ihr mir erlaubt, drehe ich die Zeit um 2½ Jahre zurück und mit einem Lächeln spult sich in mir ein Film ab, so als ob es gestern gewesen wäre: Yaitza wehrt sich mit Händen und Füssen dagegen in die Schule gehen zu müssen; Gabriela mit ihren tausenden Entschuldigungen, nur um sich die Schule lediglich von hinten ansehen zu müssen; Tamara erledigt die Schulaufgaben schlafend; Caricia mit Tränen in den Augen an ihren Aufgaben, immer wieder denselben Satz widerholend: „Ich kann das nicht“; Für Amparo hunderte Liter Kamillentee mit Honig kochend, um ihre Magennerven vor den Prüfungen zu beruhigen; Brayan als Strafe für sein unmögliches Verhalten gegenüber seinen Lehrerinnen Zusatzaufgaben erledigend, oder im Garten fröhlich x Strafrunden drehend; Javiera nervös hüpfend wie ein Floh von einer Ecke zur anderen springend, bis sie schlussendlich über ihre eigene Füsse stolpert und hinfällt; Yickman gewann wegen seines Durchfalls ein Dauerabonnment auf der Toilette; Aixa…..etc., etc., etc.
Heute, ziemlich genau 2½ Jahre nach all diesen Auf`s und Ab`s, Amparo, Gabriela, Javiera, Mareling, Aixa, Yaritza, Tamara, Caricia, Brayan und Isabel defilieren als beste Schüler der öffentlichen Schule Gertrudis Bermúdez durch Granada. Ja, dies ist wirklich ein Grund um eine Ausnahme zu machen und zu sagen: Wir sind stolz auf euch, wir beglückwünschen euch von Herzen und wünschen euch, dass ihr mit derselben Energie weiter macht.
Aber vergessen wir an dieser Stelle unsere Nachilfelehrerinnen Mayra und Andrea nicht, denn ein Grossteil dieses Erfolges haben wir ihnen zu verdanken. Sie sind es welche unsere GUSANITOS mit viel Herzblut, unermüdlichem Einsatz und Motivation bei ihren Lernerfolgen unterstützen.
(Priska Buchmann Scherer)