Heute haben sich die Kinder singend verabschiedet

Schon lange ausserhalb unserer Sichtweite erreichte uns noch immer das Echo des Liedes: Mi barba tiene tres pelos …” XD. Mit diesem Lied beenden wir die Einweihung.
Diese zum Schluss 250 Kinder haben uns viel mehr als “nur” Fröhlichkeit beschert. Der persönliche und individuelle Charakter jedes Einzelnen hat unser Haus mit einer Atmosphäre geprägt, welche sich niemals verflüchtigen wird. Das fröhliche Lachen, die natürliche Fröhlichkeit, die Unbefangenheit, der Optimismus, die Individualität, etc. jedes Einzelnen hat sich für immer in diesem Haus niedergelassen. Die Wände mit ihren Bildern erscheinen bunter, die Blumen und Bäume auf dem Spielplatz blühen intensiver, und die Möbel sind “markiert”, XD.
Aber die Kinder haben nicht nur ihre Spuren an Wänden, Möbeln, Böden und auf dem Spielplatz hinterlassen, wenn nicht in uns selbst. Abgesehen von der Fröhlichkeit welche sie uns beschert haben, haben sie uns viele Dinge gelehrt, welche es zu analysieren gilt, und welchen wir nach und nach Beachtung schenken werden. Wir werden mit “Die Routine ist der Tod der Kreativität” beginnen